Anbau Rebhalde, Brügg

Beschreibung

Für den zweigeschossigen Anbau wurde von der Bauherrschaft explizit eine Konstruktion aus Holz erwünscht, auch wenn der Bestand aus Mauerwerk gebaut wurde. Die Arbeit umfasste einen vorfabrizierten Holzrahmenbau mit einer Verkleidung aus Schweizer Weisstanne. Im Innenausbau wurden lasierte Dreischichtplatten verwendet, zusammen mit Schreinerarbeiten aus Eichenholz. Projektumfang ca.: CHF 185’000.-. Prämiertes Objekt für den Prix Lignum 2021

Diese Referenz als PDF herunterladen.

Daten

Baujahr

2020

Bauherrschaft

Privat

Architekt

Atelier 4036

Wohnbau

Mehrfamilienhaus (Neubau)

Umbau

Anbau

Innenausbau

Böden
Türen

Referenzen zum Thema