Holzwurm Nr. 53 – Modulare Nasszellen im Trauffer Hotel und Vorankündigung Infoanlass

Ein «kuh-les» Projekt

Rot gefleckte Holzkühe, ein neues Bretterhotel in Hofstetten bei Brienz und ein witziges Video auf Facebook. Wie das alles im Zusammenhang steht, erfahren Sie hier in diesem Newsletter «Holzwurm».

Stuberholz-Modulbäder in neuem Bretterhotel

In Hofstetten bei Brienz entstehen, direkt neben dem berühmten Freilichtmuseum Ballenberg, gleich zwei imposante Gebäudekomplexe: Die Holzspielwarenfabrik Trauffer, berühmt für die kultige Holzkuh mit den roten Flecken, baut eine Erlebniswelt und ein Hotel. Für Besucher winken diverse Attraktionen, wie Erlebnisrundgänge und Holzschnitzkurse sowie kulinarische Leckerbissen im hoteleigenen Bistro oder Restaurant. Obwohl das Hotel erst im Juni 2022 eröffnet, wird es bereits mit Preisen und Aufmerksamkeit überhäuft: Das Hotel erhielt den Hotel-Innovations-Award von Gastrosuisse.

Umso mehr freut sich Stuberholz, beim Bau eines so «kuh-len» Projekts mitgewirkt zu haben. Die aussergewöhnlichen Hotelzimmer glänzen nicht nur durch Arvensaunas oder Röhrenrutschen. Sie werden ausserdem durch 31 stillvolle Nasszellen aus naturbehandeltem Fichtenholz und fugenlosen Bodenbelägen ergänzt – den Stuberholz-Modulbädern. Was ist ein Modulbad? Beim Stuberholz-Modulbad handelt es sich um Nasszellen in Holz-Leichtbauweise, welche im Werk vorfabriziert und auf dem Bau eingebracht, positioniert und installiert werden. Plug and play! Das spart Zeit und Geld.

Wie eine Anlieferung der Bäder aussieht, können Sie sich hier ansehen:

Wollen Sie mehr über das Stuberholz-Modulbad erfahren? Dann besuchen Sie unsere Themenwebseite www.modulbad.ch

Termin vormerken:
Informationsanlass «Sanierung von Altbauten»

Es ist der Traum vieler Menschen: Ein altes (Bauern-)Haus umbauen: Aus der Tenne wird Wohnraum und aus dem Stall eine Küche. Die Neuinterpretation von alter Bausubstanz fasziniert – auch weil mit neuen Elementen moderne Impulse gesetzt werden können. Trotzdem: Viele Bauherren schrecken davor zurück, ihr Haus zu sanieren. Sie befürchten, dass ein solches Projekt teuer, langwierig und nicht effektiv sein könnte. Am Informationsanlass «Sanierung von Altbauten» erfahren Sie von Fachleuten mehr zu diesem Thema. Die Veranstaltung für Eigenheimbesitzer und Interessierte zeigt auf, wie eine Altbausanierung zum Erfolg wird und worauf geachtet werden sollte.

Als Leser unseres Newsletters haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren Platz beim Anlass schon frühzeitig zu sichern. Hier können Sie sich zur Veranstaltung vom 06. April 2022 anmelden.

Bilder: istock.com, Bretterhotel Trauffer