Informationsanlass: «Wege aus der Energiekrise»

Eine Kostenlose Infoveranstaltung für Immobilienbesitzer und Interessierte mit anschliessendem Apéro

 

Dass Energie ein knappes, kostbares Gut ist, ist uns Schweizern in den vergangenen Monaten unübersehbar vor Augen geführt worden. Die Preise für Benzin, Diesel, Erdgas, Heizöl und Strom sind teils empfindlich gestiegen und plötzlich wurde sogar zum Energiesparen aufgerufen.

Gleichzeitig findet die Energiewende statt. Die Entwicklung weg von fossilen Energieträgern und hin zu elektrischem Strom ist in vollem Gang und wird bis Mitte dieses Jahrhunderts die Schweiz spürbar umgestalten. Die Aktualitäten wie auch die energetische Zukunft führen mit ihrer Tragweite denn auch unweigerlich zu Fragen. So interessieren beispielsweise Massnahmen zur Verbesserung der Gebäudeenergieeffizienz und zum Stromsparen. Ebenso dürften sich viele fragen, welche Folgen die Dekarbonisierung auf den Stromverbrauch hat und wie eine allfällige Stromlücke geschlossen werden kann.

 

Referate und Referenten

Jürg Grossen, Politiker und Unternehmer
Jürg Grossen ist Nationalrat, Inhaber mehrerer Unternehmen im Bereich Elektro und Gebäudeautomation und Präsident der Grünliberalen. Seine Vision ist die komplett erneuerbare, CO2-neutrale und eigenversorgte Energiezukunft der Schweiz.

So gelingt die Energiewende

  • Wie schliessen wir die Stromlücke?
  • Wie steht es um die Versorgungssicherheit bei Heizöl, Gas und Strom?
  • Ist die Dekarbonisierung bei höheren Strompreisen noch machbar?
  • Wie gross ist das Potenzial erneuerbarer Energie auf dem Weg aus der Energiekrise?
  • Wie können wir Stromverbrauch und -produktion harmonisieren?
  • Wie können wir die Stromeffizienz steigern?

 

Roman Hausmann, Leiter Engineering bei Stuberholz
Roman Hausammann ist Leiter Engineering bei Stuberholz und Dozent für Holzbau, Statik und Stahlbau an der FH in Biel. Darüber hinaus ist er engagiert in der Forschung und Entwicklung im Kompetenzbereich Holzbau. Er ist Vater von zwei Kindern und lebt in Lyss.

Gebäudeenergieeffizienz als Weg aus der Energiekrise

  • Was ist das Ziel einer GEAK Analyse?
  • Förderbeiträge – Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
  • Welche Schritte sind für ein erfolgrteiches Sanierungskonzept nötig?
  • Wie wirken sich energetische Sanierungen auf die Energierechnung aus?
  • Welchen Einfluss haben das Energiegesetz des Kantons und die
  • Förderprogramme auf mein Sanierungsprojekt?

Wo und Wann?
Ort: Stuberholz, Sägestrasse 22, 3054 Schüpfen
Datum: Dienstag, 04.04.2023
Zeit: 18.30 bis 20.00 Uhr mit anschliessendem Apéro
Hier finden Sie den Flyer zum Anlass (Flyer folgt)

Was kostet der Anlass?
Der Anlass ist kostenlos – dank der freundlichen Unterstützung der Partner